Raum für Menschen, Raum für Zukunft

8. Zukunftslabor indeland
24. Juni 2021, 13:30 bis 15:30 Uhr

Raum für Menschen

Die Region wandelt sich – das indeland und das Revier auf dem Weg zu einem neuen Selbstverständnis

Raum für Zukunft

Drei Tagebaue, drei Seen, ein Raum – neue Gemeinsamkeiten zwischen Inden, Hambach und Garzweiler

    Willkommen im Zukunftslabor!

    Fünfzehn Jahre nach der Gründung der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH beginnt die heiße Phase des Strukturwandels um den Tagebau Inden. Die Voraus­setzungen für die wirtschaftliche Transformation wurden in den vergangenen Jahren geschaffen, jetzt geht es an die Umsetzung. Beim 8. Zukunftslabor indeland „Raum für Menschen, Raum für Zukunft“ werden die zentralen Akteure der Region über die in den kommenden Jahren anstehenden Entwicklungen sprechen.

    Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung als öffentlicher Livestream übertragen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich über ein Online-Tool an der Diskussion beteiligen. Moderiert wird die rund zweistündige Veranstaltung von Bernd Büttgens vom Medienhaus Aachen.

    Raum für Menschen

    Im ersten Teil „Raum für Menschen“ geht es ganz konkret um die Städte und Gemeinden im indeland. Wie sehen ihre Visionen für die Zeit nach der Braunkohle aus? Welche Schritte sind in den kommenden Jahren erforderlich, um die angestrebte Transformation der Wirtschaft zu erreichen? Wie kann sich das indeland mit seiner langjährigen Erfahrung im Strukturwandel sinnvoll in den Gesamtprozess im Rheinischen Revier einbringen?

    Neben Landrat Wolfgang Spelthahn und indeland-Geschäftsführer Jens Bröker werden unter anderem Bodo Middeldorf, Geschäftsführer der Zukunftsagentur Rheinisches Revier, und B. Stephan Baldin, einer der Gründerväter des indelandes, sprechen.

    Raum für Zukunft

    Im zweiten Teil „Raum für Zukunft“ steht das Kernrevier im Fokus. Zwischen den Tagebauen Inden, Hambach und Garzweiler wird mit der Entstehung der Seenlandschaft in den kommenden Jahrzehnten eine ganz neue Raumdynamik entstehen. Wie bereitet sich das „Herz“ des Rheinischen Reviers auf diesen Wandel vor? Welche Parallelen gibt es in der Entwicklung der Tagbauumfelder? Wo werden in den nächsten Jahren neue Verbindungen zwischen den zukünftigen Seen entstehen?

    Antworten auf diese Fragen geben unter anderem Boris Linden, Geschäftsführer der Strukturentwicklungsgesellschaft Hambach GmbH, und Volker Mielchen, Geschäftsführer des Zweckverbands Landfolge Garzweiler. Christa Reicher, Professorin für Städtebau an der RWTH Aachen und Vorsitzende des Revier­knotens Raum der Zukunftsagentur, wird die Bedeutung des Kernreviers im Kontext der aktuell entstehenden „Raumstrategie Rheinisches Revier 2038+“ erläutern.

    Livestream

    Der Livestream ist vorbei. Eine Aufzeichnung kann über unseren Youtube-Kanal angesehen werden. 

    Programm

     

    Teil 1: Raum für Menschen

    IMPULS „indeland – Treiber der Transformation“

    • B. Stephan Baldin, Mitglied im Kuratorium der Aachener Stiftung Kathy Beys

    TALK „Raum für Menschen – Was jetzt wichtig ist“

    • Jens Bröker, Geschäftsführer Entwicklungsgesellschaft indeland

    TALK „Aufbruch im Rheinischen Revier“

    • Bodo Middeldorf, Geschäftsführer Zukunftsagentur Rheinisches Revier

    KURZ-IMPULSE „Kommunale Perspektiven“

    • Bürgermeister·innen der indeland-Kommunen
     
    Kurze Pause

     

    Teil 2: Raum für Zukunft

    KURZ-IMPULSE „Wandel gemeinsam gestalten“

    • Drei Impulse aus dem indeland, die den Strukturwandel im Kernrevier partnerschaftlich voranbringen können

    TALK „Kern.Raum.Stärken.“

    • Boris Linden, Geschäftsführer Strukturentwicklungsgesellschaft Hambach
    • Volker Mielchen, Geschäftsführer Zweckverband Landfolge Garzweiler
    • Jens Bröker, Geschäftsführer Entwicklungsgesellschaft indeland

    IMPULS „Raumstrategie Rheinisches Revier 2038+“

    • Prof. Christa Reicher, Vorsitzende Revierknoten Raum der Zukunftsagentur Rheinisches Revier

    FAZIT „Wie es jetzt weitergeht“

    Partner

    Ihr Webbrowser ist veraltet

    Aktualisieren Sie Ihren Browser damit diese Webseite richtig dargestellt werden kann.

    Zur Infoseite browser-update.org